MENÜ

Unterstützung für Schüler in allen Bereichen

"Je mehr wir vom Schüler fordern, um so mehr wird er leisten."

Wilhelm Oswald



Der Herbst


Ab Oktober liegen die Windgeschwindigkeiten auf unserer nördlichen Erdhalbkugel über dem Durchschnitt.
Deshalb ist die Herbstzeit auch der Beginn der Drachenzeit.
Denn erst ab den Monaten Mai und Juni kommt es wieder zu windschwächeren Wetterlagen.
Auch dem Drachenfliegen im Schnee steht also nichts im Wege!

Mit unseren Basteltipps zum Thema Wind seit Ihr gut gerüstet für alle Windstärken!


Einfacher Drachen aus PlastiktütenBauanleitung Drachen

Material: Plastiktüten oder Müllsack, Drachenschnur, Schere, Klebefilm,Trinkhalme, Transparentpapier
Drachen     Ihr schneidet eine beliebig große Plastiktüte oder einen Müllsack, so wie es die Grafik zeigt.
Den Schwanz könnt ihr später noch drankleben oder auch weglassen.
Dort wo die blauen Balken in der Grafik sind klebt ihr je einen langen Trinkhalm zur Stabilität mit Tesafilm hinein.
Kurze Trinkhalme könnt ihr verlängern indem ihr sie zusammensteckt und dann mit Kleber fixiert.
Beklebt und schmückt den Drachen mit Transparentpapierstreifen oder bunten Punkten, dann kann er richtig lustig aussehen.

An den beiden Seitenlappen befestigt ihr je eine Schnur (dort wo in der Grafik die kleinen grünen Kreise sind), diese werden
dann in der Mitte verknotet. An dem Mittelknoten wird dann die lange Drachenschnur befestigt. Fertig!  


Diesen Drachen können schon sehr kleine Kinder mit Hilfe von Erwachsenen bauen.


WindspielWindspiel von Labbe

Wind und Wetter können meinem Windspiel so schnell nichts anhaben. Weißt du warum?
Ganz einfach – es wird aus einer Plastiktüte gebastelt!

Wenn du eine bunte Tüte nimmst, wird dein Windspiel nachher auch schön bunt aussehen.
Außerdem brauchst du:

eine runde Käseschachtel, Alleskleber, Schere, stabilen Faden

Bauanleitung Windspiel
Trenne die Plastiktüte an beiden Seiten auf, jetzt hast du ein langes Stück. Schneide einen
15 cm-breiten Streifen für den ‚Körper’ und viele 2 cm-lange schmale Streifen für den
‚Schweif’ ab.

Löse den Boden aus der Käseschachtel, bestreiche den Ring von außen mit Alleskleber und klebe den breiten Plastikstreifen rundherum.
Befestige nun die schmalen Streifen mit Klebstoff (oder, noch besser, mit einem Tacker) am unteren Rand.


Bauanleitung Windspiel

Mindestens eine ganze Nacht lang muss das Windspiel jetzt austrocknen. Am nächsten Tag kannst du den Faden (25 cm lang) an der Käseschachtel festknoten.

Na, wo hängst du dein Windspiel auf?

Seiten URL:http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=229&titelid=1280
Copyright © 2010 LABBÉ GmbH, D-50126 Bergheim

Bildungsinstitut Ruhrschule 2015